Donald Trump: Eure Meinung zur Arbeit des US-Präsidenten

Montag, 28. September 2015

John Boehner tritt zurück

John Boehner ist als republikanischer Sprecher des Repräsentantenhauses in Washington überraschend zurückgetreten.
John Boehner official portrait
Offenbar ist der andauernde Richtungsstreit bei den Republikanern Grund für Boehner’s Rückzug. Die erzkonservativen Vertreter hatten Boehner schon seit langem eine zu nachgiebige Haltung gegenüber US-Präsident Barack Obama von den Demokraten vorgeworfen. Allen voran Ted Cruz gilt als Verfechter einer rigorosen Blockadepolitik.
Der Rücktritt Boehner’s bedeutet auch, dass es ein hartes Rennen zwischen den gemäßigten und dem Establishment nahe stehenden Vertretern einerseits und andererseits den konservativen Kräften und der Tea-Party-Bewegung geben wird. Insbesondere auf Jeb Bush kommen harte Zeiten zu. Er muss sich gegen die teils wilden und populären Attacken von Donald Trump ebenso zur Wehr setzen, wie den harten Haltungen des konservativen Flügels, der einer Kandidatur Bush’s weitgehend kritisch gegenüber steht.

Keine Kommentare: