Donald Trump: Eure Meinung zur Arbeit des US-Präsidenten

Dienstag, 29. Dezember 2015

Chris Christie fokussiert seinen Wahlkampf auf New Hampshire Primary

Jetzt wurde ein Wahlwerbespot für Christie veröffentlicht, der nach einem Bericht von CBSNews für den TV-Markt New Hampshire und Boston bestimmt ist und für 7 bis 10 Tage ausgestrahlt wird. Finanziert wurde der Spot offenbar von einem Super PAC, das Christie bei dessen Kandidatur unterstützt. Der Inhalt des 30-Sekunden Spots mit dem Namen "Tested" (erprobt) zielt besonders auf die Angst vor Terroranschlägen, die Erfahrung Christies und die Unzufriedenheit mit Präsident Obama ab.



In dem Spot behauptet Christie, dass eine Präsidentschaft Hillary Clintons nur eine dritte Amtszeit Obamas bedeuten würde. Damit greift der Gouverneur von New Jersey die allgemeine Unzufriedenheit mit US-Präsident Obama auf. Laut aktuellen Umfragen sind im Durchschnitt 44,1 % der Befragten mit Obamas Arbeit zufrieden, 51,8 % sind unzufrieden.
Weiter beinhaltet der Spot die Kritik an Obamas Außenpolitik, die zu dem Erstarken von ISIS geführt habe. „Als Präsident wird meine oberste Priorität sein, sicherzustellen, dass es keine weitere Generation von Witwen und Waisen infolge von Terroranschlägen in den USA gibt.“ sagt Christie.
Der New Hampshire Primary findet in rund sechs Wochen am 09.02.16 statt.

1 Kommentar:

Matman hat gesagt…

Ich möchte einen Kandidaten vorstellen, den jeder aufmerksame Bürger sich merken sollte: http://andy2016.com/ Er ist jemand, der basisdemokratisch gewäht wird. Er gibt keine 5 Millionen aus um vorgedruckt auf die Stimmzettel zu kommen.