Donnerstag, 7. Januar 2016

Iowa

Ergebnisse Iowa

Flag of Iowa.svg
Flag of Iowa“. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.
Iowa ist traditionell der erste Bundesstaat in dem die Vorwahlen zur Präsidentschaftswahl stattfinden. Die Hauptstadt Des Moines ist gleichzeitig mit rund 200.000 Einwohnern die größte Stadt Iowas. In dem Bundesstaat leben rund 3 Mio Einwohner. Landwirtschaft spielt eine große Rolle, weshalb Iowa auch Corn State genannt wird.

Bei den letzten vier Präsidentschaftswahlen konnten dreimal die Demokraten gewinnen, einmal (2004) die Republikaner. Aktueller Gouverneur ist der Republikaner Terry E. Branstad.

Die Bedeutung des Caucus in Iowa liegt insbesondere darin, dass es das erste tatsächliche Wahlergebnis für die Kandidaten ist. Ansonsten hat die Vorwahl in Iowa kaum eine Signalwirkung für das Endergebnis aller Bundesstaaten. Bei den Republikanern wurde selten der Sieger aus Iowa auch der spätere Präsidentschaftskandidat. Das liegt vor allem daran, dass die Bevölkerungsstruktur der republikanischen Wähler nicht repräsentativ ist. In Iowa gibt es besonders viele evangelikale und konservative Republikaner, die dann ihre entsprechenden Kandidaten nach vorne wählen. Weder Huckabee 2008 noch Santorum 2012 wurden nach dem Sieg in Iowa später nominiert. Der Fokus liegt auch in diesem Jahr eher auf den hinteren Plätzen. Ein besonders oder unerwartet schwaches Abschneiden, könnte zum frühzeitigen Aus für die Kandidaten führen.

Vorwahltermin: 01.02. Closed Caucus

Anzahl der zu vergebenen Delegiertenstimmen:
Demokraten: 52 (proportionale Verteilung nach Stimmenergebnis + 15% Hürde)
Republikaner: 30 (proportionale Verteilung nach Stimmenergebnis)

Umfragen* für 2016 und Ergebnisse vergangener Caucuses aus 2012 und 2008:
(Die Anzahl der gewonnen Delegiertenstimmen für den Nominierungsparteitag werden nach offizieller Bekanntgabe des Ergebnisses ergänzt und bis dahin mit einem X markiert)

Republikaner, Endergbnis (noch 1 offene Delegiertenstimme)

2016
 Ergebnis
und
Gewonnene Delegierte
Cruz
27,6 %
8
Trump
24,3 %
7
Rubio
23,1 %
7
Carson
9,3 %
3
Paul
4,5 %
1
Bush
2,8 %
1
Kasich
1,9%
1
Andere
6,6 %
1
2012
Ergebnis

Santorum
24,6 %

Romney
24,5 %
Ron Paul
21,4 %
Gingrich
13,3 %
Perry
10,3%




2008
Ergebnis

Huckabee
34,4 %

Romney
25,2 %

Thompson
13,4 %

McCain
13,0 %

Paul
9,9 %

Giuliani
3,5 %




Demokraten, Endergebnis (2012 wird nicht mit aufgeführt, da Barack Obama als amtierender Präsident in den meisten Bundesstaaten ohne Gegenkandidat war und letztlich alle Bundesstaaten gewann.)

2016
Ergebnis
und
 gewonnene
 Delegierte

Hillary Clinton
49,9 %
23
(+6 Superdelegierte)

Bernie Sanders
49,6 %
21
(+0 Superdelegierte)

Martin O’Malley
0,6 %
0
(+0 Superdelegierte)
2008
Ergebnis
Barack Obama
37,6 %

John Edwards
29,7 %

Hillary Clinton
29,5 %


Allgemeine Erklärungen und Erläuterungen zu den Vorwahlen, Caucus, Primary, Delegierte

* Quelle der durchschnittlichen Umfragen: www.realclearpolitics.com

Keine Kommentare: