Donald Trump: Eure Meinung zur Arbeit des US-Präsidenten

Dienstag, 15. März 2016

Live Ticker zum Super Tuesday 2

by Heimspiel

US-Präsidentschaftswahl 2016 bei Facebook

 

Ende des Livetickers: Alle Ergebnisse und Delegiertenberechnungen findet Ihr hier

Marco Rubio beendet Präsidentschaftskandidatur
Trump holt 99 Delegierte in Florida, John Kasich gewinnt 66 Delegierte in Ohio
Vorentscheidung bei den Demokraten? Clinton gewinnt in Florida, North Carolina, Illinois und Ohio

Stand: 05:45 Uhr Ende des Live Tickers


Demokraten
Auszählung
Hillary Clinton
Bernie Sanders
Florida
(214)
98%
64,5%
33,3%
Ohio
(143)
91%
56,5%
42,7%
Illinois
(156)
98%
50,4%
48,8%
North Carolina
(107)
92%
54,6%
40,7%
Missouri
(71)
99%
49,6%
49,4%
In Klammern die Anzahl der Delegierten. Superdelegierte sind hier noch nicht mit eingerechnet, werden aber in der Übersicht zum Gesamtstand mit aufgeführt.


Republikaner
Auszählung
Donald
Trump
Ted
Cruz
John
Kasich
Marco
Rubio
Florida
WTA (99)
98%
45,7%
99
17,1%
0
6,8%
0
27,0%
0
Ohio
WTA (66)
95%
35,9%
0
13,2%
0
47,0%
66
2,3%
0
Illinois
WTM (69)
96%
39,0%
30,4%
19,7%
8,5%
North Carolina
P (72)
93%
40,4%
30
36,7%
27
12,6%
9
7,7%
6
Missouri
WTM (52)
99%
41,0%
40,7%
10,0%
6,1%
In Klammern die Anzahl der Delegierten
WTA: Winner-take-All (Der Gewinner erhält alle Delegierte des Bundesstaats)
WTM: Winner-take-Most (Missouri:Der Gewinner erhält 12 Delegierte sicher + jeweils 5 Delegierte für jeden der acht gewonnenen Congressional Districts; Illinois: 15 Delegierte sicher für den Gewinner + 54 Delegierte, also je 3 in den 18 Districts)
P: Proportionale Delegiertenverteilung ohne Prozenthürde

Marco Rubio beendet Präsidentschaftskandidatur
Trump holt 99 Delegierte in Florida, John Kasich gewinnt 66 Delegierte in Ohio
Vorentscheidung bei den Demokraten? Clinton gewinnt in Florida, North Carolina, Illinois und Ohio

00:35 Uhr
Die Wahllokale schließen in Ohio und North Carolina.

00:25 Uhr
Florida: Damit dürften die ersten 99 Delegierten in dieser Nacht an Donald Trump gehen. Bei den Demokraten kommt es für Sanders darauf an, dass Ergebnis etwas knapper zu gestalten, als die jetzigen Zahlen vorhersagen. Aktuell dürfte er in Florida etwa 70 Delegierte weniger erhalten als Clinton.

00:10 Uhr
Die ersten Ergebnisse aus Florida deuten auf die erwarteten Siege von Trump und Clinton hin.

00:05 Uhr
Warten auf die ersten Ergebnisse aus Florida. Einige wenige Wahllokale in Florida schließen eine Stunde später, weil diese in einer anderen Zeitzone liegen.


23:45 Uhr
In 15 Minuten schließen die ersten Wahllokale in Florida. 99 Delegierte holt hier der republikanische Gewinner. Die Demokraten kämpfen um 214 Delegierte im Sunshine State. Bei den Demokraten werden die Delegierten in allen Bundesstaaten proportional zum Stimmenergebnis verteilt.

23:25 Uhr
Nochmal zur Erinnerung: Gewinnt Trump in Florida und Ohio, hat er einen riesigen Schritt in Richtung Nominierung gemacht. Verliert er beide Staaten, wird er es trotz Spitzenposition kaum noch schaffen, die 1237-Delegierten-Marke zu erreichen. Verliert Kasich in Ohio und Rubio in Florida kann mit einem Ende derer Kandidaturen gerechnet werden und es würde vermutlich einen entscheidenden Zweikampf Trump vs Cruz geben. Möglich wäre aber auch, dass Rubio aus taktischen Gründen noch im Rennen bliebe.
Bei den Demokraten strebt Sanders entgegen einiger Umfragen Siege in Missouri, Ohio und Illinois an. Clinton dürfte in Florida und North Carolina vorne liegen. Viel mehr kommt es aber auf die Anzahl der gewonnenen sicheren Delegierten an. Hier sollte Sanders seinen Rückstand auf Clinton reduzieren, um weiter aussichtsreich im Rennen zu bleiben.

23:10 Uhr
Die ersten Wahllokale schließen um 00:00 Uhr in Florida. Danach wird auf die ersten Zahlen gewartet. Sollten die Wahlausgänge der Demokraten und Republikaner in Florida eindeutig sein, könnte es dann nicht lange dauern, bis ein Sieger prognostiziert wird.

21:20 Uhr

Die ersten Wahllokale in Florida schließen je nach Zeitzone um 00:00 Uhr bzw. 01:00 Uhr. In den anderen Bundesstaaten schließen die Wahllokale zwischen 00:30 Uhr und 01:30 Uhr. Für diesen Zeitraum rechne ich dann auch mit den ersten Ergebnissen.


16:20 Uhr

Donald Trump gewinnt den Caucus der Republikaner auf den Nördlichen Marianen. Er kommt auf 72,8% und siegt damit deutlich vor Ted Cruz (24,0%), John Kasich (2,1%) und Marco Rubio (1,1%). Da es sich um einen Winne-take-All Caucus handelt, gehen alle 9 Delegiertenstimmen an Donald Trump.

Hier geht es dann am späten Abend weiter mit allen Ergebnissen und aktuellen Entwicklungen zu den Vorwahlen in Florida, Illinois, Ohio, North Carolina und Missouri.

Einen Ausblick auf die Vorwahlen der kommenden Nacht gibt es hier.
Alle Infos und durchschnittliche Umfragewerte zu den Primaries der einzelnen Bundesstaaten sind unter folgenden Links zu finden:

Florida
Illinois
Ohio
North Carolina
Missouri

1 Kommentar:

francomacorisano hat gesagt…

DIE ZEIT titelt gerade: Schluss mit in dubio pro Rubio