Donald Trump: Eure Meinung zur Arbeit des US-Präsidenten

Dienstag, 1. März 2016

Maine

Kommende Vorwahlen: Maine

Flag of Maine.svg
Flagge von Maine
gemeinfrei

In Maine leben knapp 1,4 Mio Einwohner. Die größte Stadt ist Portland mit rund 67.000 Einwohnern. Hauptstadt ist Augusta (knapp 20.000). Maine ist der einzige Bundesstaat der USA, der offiziell zweisprachig ist. Neben Englisch wird insbesondere in den Gebieten zu Quebec in Kanada Französisch gesprochen.

Der "Pine Tree State" (Kiefern-Staat) geht zumindest bei Präsidentschaftswahlen seit den 90er Jahren regelmäßig an die Demokraten. Neben Nebraska ist Maine übrigens der einzige Bundesstaat der beim Electoral College (also der "Hauptwahl" des Präsidenten) das Verfahren "Splitting the votes" anwendet. Von den vier Wahlmännerstimmen gehen zwei an den Kandidaten mit den meisten Stimmen im gesamten Bundesstaat. Die anderen beiden Stimmen werden jeweils an den Sieger der beiden (einzigen) Districts vergeben. So kann es also sein, dass 3 Stimmen an den Gesamtsieger gehen und 1 Stimme an den Zweitplatzierten, sofern dieser in einem District die Mehrheit hat.
Aktueller Gouverneur ist der Republikaner Paul LePage.

Der Bundesstaat Maine im äußersten Nordosten der USA ist ein beliebtes Erholungsgebiet für Großstädter der Ostküste. Als Delikatesse besonders begehrt ist der Maine-Hummer. Wirtschaftlich ist der Bundesstaat aber eher im letzten Viertel aller Staaten in den USA platziert.
Rund 95 % der Bevölkerung sind Weiße.

Vorwahltermin Republikaner: 05.03. Closed Caucus
Vorwahltermin Demokraten: 06.03. Closed Caucus

Anzahl der zu vergebenen Delegiertenstimmen:

Demokraten: 30, davon 5 Superdelegierte (proportionale Verteilung nach Stimmenergebnis "Gesamt" (8 Delegierte) und in den einzelnen Districts (17 Delegierte) + 15% Hürde).
Republikaner: 23, Winner-take-all-Regel/ alt.: proportional: Erreicht ein Kandidat 50% der Stimmen, gewinnt er alle 23 Delegierten. Schafft dies niemand, werden alle Delegierten proportional zum Stimmenergebnis unter den Kandidaten aufgeteilt, die mindestens 10% erreicht haben.

Durchschnittliche Umfragen* für 2016 und Ergebnisse vergangener Primaries aus 2012 und 2008:
(Die Anzahl der gewonnen Delegiertenstimmen für den Nominierungsparteitag werden nach offizieller Bekanntgabe des Ergebnisses ergänzt und bis dahin mit einem X markiert)

Republikaner: Ergebnis


2016
Ergebnis
und
gewonnene Delegierte
Cruz
45,8%
12
Trump
32,5%
9
Kasich
12,2%
2
Rubio
8,0%
0
Carson
%
X
2012
Ergebnis
Romney
39%
Paul
36%
Santorum
18%
Gingrich
6%

2008
Ergebnis
Romney
52%
McCain
21%
Paul
18%
Huckabee
6%


Demokraten, Noch keine aktuellen Umfragen vorhanden
(2012 wird nicht mit aufgeführt, da Barack Obama als amtierender Präsident in den meisten Bundesstaaten ohne Gegenkandidat war und letztlich alle Bundesstaaten gewann.)


2016
Umfragen
und
gewonnene
Delegierte
Bernie Sanders
64,3 %
16
(+1 Superdelegierter)
Hillary Clinton
35,5 %
9
(+3 Superdelegierte)
2008
Ergebnis
Barack Obama
59%
Hillary Clinton
40%

Allgemeine Erklärungen und Erläuterungen zu den Vorwahlen, Caucus, Primary, Delegierte

* Quelle der durchschnittlichen Umfragen: www.realclearpolitics.com
Weitere Quellen: wikipedia,com, thegreenpapers.com

Keine Kommentare: