Donald Trump: Eure Meinung zur Arbeit des US-Präsidenten

Sonntag, 6. März 2016

Ted Cruz überrascht mit starken Ergebnissen am Samstag

Übersicht der Ergebnisse aus der vergangenen Nacht. 


Clinton
Sanders
Trump
Cruz
Rubio
Kasich
Kansas
Delegierte
29,2 %
10 (+0)
61,3 %
23 (+0)
23,3 %
9
48,2 %
24
16,7 %
6
10,7 %
1
Maine
Delegierte
---
---
32,6 %
9
45,9 %
12
8,0 %
0
12,2 %
2
Nebraska
Delegierte
42,9 %
10 (+3)
57,1 %
15 (+0)
---
---
---
---
Kentucky
Delegierte
---
---
35,9 %
17
31,6 %
15
16,4 %
7
14,4
7
Louisiana
Delegierte
71,1 %
39 (+7)
23,2 %
12 (+0)
41,4 %
18*
37,8 %
17*
11,2 %
0
6,4 %
0
Delegierte
Gesamt 05.03.
59 (+10)
50 (+0)
53
68
13
10
In Klammern: Anzahl der prognostizierten Superdelegierten
* Die Delegiertenberechnung in Louisiana ist noch vorläufig, hier können sich noch Veränderungen ergeben. Zusätzlich gibt es hier 11 ungebundene Delegierte.

Ted Cruz hat den stärksten Eindruck am Samstag hinterlassen. Er gewann die Bundesstaaten Kansas und Maine und wurde mit starken Ergebnissen in Louisiana und Kentucky jeweils Zweiter.
Dass Cruz in Kansas einen Sieg erreichen könnte, war zu erwarten, dass er so deutlich ausfiel, überraschte. Mit seinem Sieg in Maine hatte wohl kaum jemand gerechnet. Und auch die Ergebnisse aus Louisiana und Kentucky zeigen, dass Cruz eindeutig im Aufwind ist. Ob es die ursprünglichen Unterstützer Ben Carsons sind oder aber auch der eher schwache Auftritt Trumps in der letzten TV-Debatte, kann man wohl noch nicht sagen.
Bittere Niederlagen musste dagegen Marco Rubio hinnehmen. Insbesondere die Rückstände zu Ted Cruz sind so groß, dass man immer weniger von einem Dreikampf um die Spitze sprechen kann. John Kasich ist heute keine Überraschung gelungen.

Bei den Demokraten war das Bild relativ ausgeglichen. Zwar gewann Hillary Clinton erwartungsgemäß deutlich in Louisiana, Bernie Sanders gelangen aber die von ihm erhofften Siege in Nebraska und Kansas. Aufgrund des großen Vorsprungs in Louisiana hat Clinton insgesamt einige Delegiertenstimmen mehr in dieser Nacht gewonnen als Sanders.

Am Sonntag folgt noch der Maine Caucus der Demokraten sowie der Primary der Republikaner in Puerto Rico.


Keine Kommentare: