Donald Trump: Eure Meinung zur Arbeit des US-Präsidenten

Mittwoch, 27. April 2016

Ted Cruz benennt Carly Fiorina als seine Kandidatin für das Amt der Vizepräsidentin

Als Ted Cruz gegen Mittag eine "wichtige Mitteilung" für die Abendstunden ankündigte, begannen die Spekulationen. Wie die Los Angeles Times berichtet, bestätigen nun verschiedene Quellen, dass Cruz am Abend Carly Fiorina als seine Kandidatin für das Amt der Vizepräsidentin benennen wird. Cruz wäre damit der erste der verbliebenen Kandidaten, der sein Running Mate bekannt gibt.
Carly Fiorina & Ted Cruz
Fiorina und Cruz im Wahlkampf in Phoenix, Arizona
Angesichts des Gesamtstands bei den Republikanern kann diese Ankündigung zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich nur als weiterer Versuch betrachtet werden, jeden Strohhalm zu ergreifen, der sich Trumps Verfolgern bietet, um dessen Nominierung zu verhindern. Und das Konzept könnte evtl aufgehen. Donald Trump hat einige Schlüsselstaaten vor sich, die er gewinnen sollte; dazu gehört auch Kalifornien. Hier werden am 07.06. insgesamt 172 Delegierte vergeben. Carly Fiorinas politische Heimat ist Kalifornien und sie könnte hier beim Primary für einen Stimmenzuwachs zugunsten Ted Cruz sorgen. Fast alle Delegierte in Kalifornien werden anhand der Stimmenergebnisse in den 53 Congressional Districts vergeben. Jeder Kandidat der einen District gewinnt, erhält alle 3 Delegierte. 5-10% Stimmenanteil mehr, können hier also ausschlaggebend für die Verteilung von sehr vielen Delegierten sein. Schwächelt Trump in Kalifornien, würden ihm wichtige Delegierte auf dem Weg zu seiner Nominierung verloren gehen.
Carly Fiorina beendete ihre Präsidentschaftskandidatur am 10.02. und gab am 09.03. ihre Unterstützung für Ted Cruz bekannt. Die frühere CEO von Hewlett Packard gilt als eher moderate Kandidatin der Republikaner und würde damit auch den Cruz-fernen Flügel der Republikaner ansprechen.

Keine Kommentare: