Donald Trump: Eure Meinung zur Arbeit des US-Präsidenten

Sonntag, 14. Februar 2016

Arkansas

Kommende Vorwahlen: Arkansas

Flag of Arkansas.svg
Flagge Arkansas
gemeinfrei


In Arkansas, dem sogenannten "Natural State" leben rund 3 Mio Einwohner. Mit knapp 200.000 Einwohnern ist die Hauptstadt Little Rock auch die größte Stadt des Bundesstaats.

Arkansas ist grundsätzlich ein sicherer Staat für die Republikaner, 1992 und 1996 ist es Bill Clinton als Demokrat gelungen, in seiner Heimat Arkansas zu gewinnen. Aktueller Gouverneur ist der Republikaner Asa Hutchinson.

Der Bundesstaat gehört dem sog. Bible Belt an und ist stark evangelikal geprägt. Bis weit in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts war die Lehre der Evolutionstheorie verboten, später gleichwertig mit der Theorie des Intelligent Design anzusehen.
Nach Rassenunruhen in den 50er Jahren dauerte es bis 1967 bis der Supreme Court das Verbot der Mischehe zwischen Weißen und Afro-Amerikanern in Arkansas aufhob. Der nicht-weiße Bevölkerungsanteil liegt heute bei etwa 25%.

Vorwahltermin Republikaner: 01.03. Open Primary
Vorwahltermin Demokraten: 01.03. Open Primary

Anzahl der zu vergebenen Delegiertenstimmen:
Demokraten: 37, (proportionale Verteilung nach Stimmenergebnis: 11 Delegierte für das Gesamtergebnis Arkansas und 21 Delegierte in den vier Districts, zusätzlich 5 Superdelegierte)
Republikaner: 40 (28 Delegierte für das Gesamtergebnis Arkansas und 12 Delegierte in den vier Districts (jeweils 3). Winner-take-most-Regel: a) Sollte ein Kandidat über 50% der Stimmen bekommen, erhält er alle 3 Delegiertenstimmen des jeweiligen Districts. b) Sollte kein Kandidat mindestens 50% der Stimmen erhalten, bekommt der Erstplatzierte des Districts 2 Delegierte und der Zweitplatzierte 1 Delegierten. c) Für Arkansas gesamt gilt: jeder Kandidat, der auf mindestens 15% kommt, erhält 1 Delegierten. Kommt ein Kandidat auf mindestens 50% erhält er alle übrigen Kandidaten. Schafft diese 50% niemand, werden die übrigen Delegierten proportional zum Wahlergebnis unter den Kandidaten aufgeteilt, die auf mindestens 15% gekommen sind.

Durchschnittliche Umfragen* für 2016 und Ergebnisse vergangener Primaries aus 2012 und 2008:
(Die Anzahl der gewonnen Delegiertenstimmen für den Nominierungsparteitag werden nach offizieller Bekanntgabe des Ergebnisses ergänzt und bis dahin mit einem X markiert)

Republikaner, Ergebnis


2016
 Ergebnis
und
Gewonnene Delegierte
Trump
32,7 %
16
Cruz
30,5 %
15
Rubio
25,0 %
9
Carson
5,7 %
0
Kasich
3,7 %
0
Bush 
%
X
2012
Ergebnis

Romney
68 %

   Ron Paul
13 %
Vorwahlen waren bereits entschieden




2008
Ergebnis

Huckabee
60 %

McCain
20 %

Romney
14 %
Paul
5 %



Demokraten, Ergebnis
 (2012 wird nicht mit aufgeführt, da Barack Obama als amtierender Präsident in den meisten Bundesstaaten ohne Gegenkandidat war und letztlich alle Bundesstaaten gewann.)

2016
Ergebnis
und
 gewonnene
 Delegierte

Hillary Clinton
66,3 %
22
(+5 Superdelegierte)

Bernie Sanders
29,7 %
10
(+0 Superdelegierte)
2008
Ergebnis
Hillary Clinton
70 %

Barack Obama
26 %


Allgemeine Erklärungen und Erläuterungen zu den Vorwahlen, Caucus, Primary, Delegierte

* Quelle der durchschnittlichen Umfragen: www.realclearpolitics.com, weitere Quellen: wikipedia.org

Keine Kommentare: